Italien
Für Händler, die sich international ausrichten wollen, können Marktplätze ein Kanal zum erfolgreichen Markteintritt im Ausland sein. Welche Marktplätze sind in Italien relevant und wie können Sie sich diese zu Nutzen machen? Verschaffen Sie sich einen Überblick. Mehr lesen...
Beim Cross-Border Verkauf an ausländische Verbraucher müssen Online-Händler grundsätzlich auch das Recht des Ziellandes beachten. Wichtig für  internationale Händler sind aber auch Kenntnisse über die bedeutenden Marktkräfte – unter anderem über die relevanten Behörden, Gerichte oder Verbände. Mehr lesen...
„Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt“ heißt es auf vielen Websites. Es folgen dann Ausführungen zum Thema Rechtsmissbrauch und Verweigerung der Kostentragung. Rechtlich sind diese Texte völlig ohne Bedeutung für denjenigen, der sich nicht daran hält. Man selbst muss sich aber daran halten, will man einen Wettbewerbsverstoß bei Mehr lesen...
Newsletter darf man grundsätzlich nur verschicken, wenn die ausdrückliche Einwilligung des Empfängers vorliegt. Achtet man nicht darauf, kann das schnell das Ende einer mühsam aufgebauten Empfängerliste bedeuten. Das macht eine aktuelle Entscheidung des LG Erfurt nochmals deutlich. Mehr lesen...
Kundenbewertungen sind gleichzeitig Fluch und Segen für viele Online-Händler. Auf der einen Seite sind Kundenbewertungen ein effizientes Werbemittel und fördern das Vertrauen von potentiellen Kunden, auf der anderen Seite können falsche und aggressive Bewertungen ganz schnell außerhalb der Grenzen einer angemessenen Kritik fallen. Mehr lesen...
Die Zusendung von Newslettern trotz Abmeldung des Kunden ist unzulässig und kann teuer werden. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass dies im Shop tatsächlich eingehalten wird. Dies erfuhr ein bekannter Reiseveranstalter, der in Spanien mit einem Bußgeld von 15.000 Euro geahndet wurde, weil er trotz wiederholter Abmeldungen eines Kunden weitere Newsletter verschickte. Mehr lesen...
Vor einiger Zeit hatte der BGH einmal entschieden, dass Streichpreise erklärt werden müssten, zumindest wenn es sich um Einführungspreise handelt. Grundsätzlich aber, so der BGH in einer aktuellen Entscheidung, versteht der Verbraucher Streichpreise und diese müssen nicht näher erläutert werden. Eine Vereinfachung für Online-Händler. Mehr lesen...
E-Mail-Werbung ist auch in Polen ein beliebtes Tool der Online-Händler, um Beziehungen mit Bestandskunden zu stärken. Online-Händler sind aber an strenge rechtliche Anforderungen gebunden. Im Falle von Postwerbung sind die Anforderungen jedoch niedriger. Mehr lesen...
Viele Online-Händler leiden unter zu hohen Retouren-Quoten. Besonders die Bekleidungsbranche, aber auch andere Händler haben mit hohen Kosten aufgrund des Widerrufsrechtes zu kämpfen. Darf man aber Kunden, die zu oft Waren zurückschicken von zukünftigen Bestellungen ausschließen? Mehr lesen...
Kein Witz: Ein Essener Einzelhändler verlangt 2 Euro Eintritt, wenn Besucher nur schauen, aber nichts in seinem Laden kaufen wollen. Haben Deutschlands Einzelhändler schon so eine große Angst vor dem Onlineboom? Mehr lesen...