International Archiv

Ob Großbritannien, Dänemark, Polen oder die Schweiz – es gibt viele Zielmärkte, die nicht zur Eurozone gehören. Welche Auswirkungen hat der Handel in Fremdwährungen auf der Geschäftspraxis eines internationalen Online-Händlers? Mehr lesen...
Der E-Commerce in Spanien hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Diese Entwicklung hat sich gemäß den Daten der Wettbewerbsbehörden im Jahr 2014 mit einem Wachstum von 11,3 % fortgesetzt. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über die Chancen, die dieser Markt bietet. Mehr lesen...
Zwei wichtige Institutionen in UK haben wir bereits vorgestellt: Die Trading Standards und die Datenschutzbehörde ICO. Es gibt zwei weitere Institutionen, die Sie in UK auf jeden Fall kennen sollten – die englische Wettbewerbsbehörde CMA und die Selbstregulierungs- Autorität für Werbung ASA. Mehr lesen...
Die Kanarischen Inseln gehören zu Spanien und damit auch zur EU. Allerdings gibt es einige Besonderheiten: Bei der Lieferung auf die Kanaren fällt unter anderem keine Mehrwertsteuer an. Stattdessen fallen lokale Steuern an, die Ihre Kunden bezahlen müssen, um die Ware zu erhalten. Bestellungen mit einem Wert Mehr lesen...
Meinungsverschiedenheiten und Auseinandersetzungen gehören untrennbar zum Business. Gutes Konfliktmanagement und Offenheit für die Mediation können den Händlern viel Zeit, Kosten und Nerven sparen. Auch rechtlich gesehen ist die außergerichtliche Streitschlichtung und Mediation in Polen empfehlenswert. Mehr lesen...
In Italien sind viele Behörden zuständig für Verstöße gegen Verbraucherrechte im Online-Handel. Außerdem ist auch der Rechtsweg zu den ordentlichen Gerichten nicht ausgeschlossen, so dass Verbraucher verschiedene Möglichkeiten haben, ihre Rechte geltend zu machen. In diesem Beitrag finden Sie einen Überblick über die Institutionen, die in Italien Mehr lesen...
Für Händler, die sich international ausrichten wollen, können Marktplätze ein Kanal zum erfolgreichen Markteintritt im Ausland sein. Welche Marktplätze sind in Italien relevant und wie können Sie sich diese zu Nutzen machen? Verschaffen Sie sich einen Überblick. Mehr lesen...
Beim Cross-Border Verkauf an ausländische Verbraucher müssen Online-Händler grundsätzlich auch das Recht des Ziellandes beachten. Wichtig für  internationale Händler sind aber auch Kenntnisse über die bedeutenden Marktkräfte – unter anderem über die relevanten Behörden, Gerichte oder Verbände. Mehr lesen...
Kundenbewertungen sind gleichzeitig Fluch und Segen für viele Online-Händler. Auf der einen Seite sind Kundenbewertungen ein effizientes Werbemittel und fördern das Vertrauen von potentiellen Kunden, auf der anderen Seite können falsche und aggressive Bewertungen ganz schnell außerhalb der Grenzen einer angemessenen Kritik fallen. Mehr lesen...
Die Zusendung von Newslettern trotz Abmeldung des Kunden ist unzulässig und kann teuer werden. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass dies im Shop tatsächlich eingehalten wird. Dies erfuhr ein bekannter Reiseveranstalter, der in Spanien mit einem Bußgeld von 15.000 Euro geahndet wurde, weil er trotz wiederholter Abmeldungen eines Kunden weitere Newsletter verschickte. Mehr lesen...