International Archiv

Wenn Sie die Internationalisierung Ihres Online-Shops professionell angehen wollen, müssen nicht nur die unterschiedlichen rechtlichen Anforderungen beachtet werden, sondern auch landesspezifische Besonderheiten im Umgang mit den Kunden. Der Kunde ist König, aber wie geht man am besten mit ihm um?   Mehr lesen...
Im Online-Handel wird Werbung in der Regel per E-Mail verschickt. Die verbreitete Nutzung von Whatsapp hat aber dazu geführt, dass immer mehr Unternehmen WhatsApp zu Werbezwecken nutzen. Dabei ist wichtig, die Zusendung von Newsletter datenschutzkonform zu gestalten, denn sonnst drohen Bußgelder. Mehr lesen...
Im Jahresbericht 2015 präsentiert die italienische Wettbewerbsbehörde Urteile zu verschiedenen Aspekten des E-Commerce in Italien. Korrekte Informationen über Lieferzeiten, eine vertragskonforme Lieferung und richtige Informationen über die Warenverfügbarkeit sind unabdingbar, um teure Geldbußen zu vermeiden. Was kann man aus einer der wichtigsten Entscheidungen des Jahres 2015 lernen? Mehr lesen...
Weitere Kategorien der meistvorkommenden Einträge ins Register der unzulässigen Klauseln des UOKiK Amts im Jahre 2015 betrafen die Lieferung, Produktbeschreibung und für Verbraucher ungünstige AGB-Klauseln bezüglich der Gerichtszuständigkeit. Im letzten Teil dieser Serie werden wir diese Fehler genauer erläutern.  Mehr lesen...
Zur Bekämpfung von modernen Formen der Sklaverei und Menschenrechtsverletzungen in kommerziellen Beschaffungsketten wurde 2015 in UK der Modern Slavery Act erlassen. Er reiht sich in internationale Richtlinien, Verträge und Gesetzgebung ein, die im Rahmen der sozialen Unternehmensverantwortung eine Rolle spielen. Mehr lesen...
Auf Einladung des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) diskutierten beim Parlamentarischen Abend hochkarätige Experten, u. a. Staatsekretär BMJV Ulrich Kelber, wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen Dieter Janecek, Geschäftsführer der Wettbewerbszentrale Dr. Reiner Münker und Trusted Shops-Rechtsexperte Dr. Carsten Föhlisch, über die Reform des Abmahnwesens. Mehr lesen...
Die zweite Kategorie der meistvorkommenden Einträge ins Register der unzulässigen Klauseln des Amts für Wettbewerbs- und Verbraucherschutz in Polen stammt aus dem Bereich des Gewährleistungsrechts. Welche Gestaltungsmöglichkeiten hat der Händler? Wie unterscheiden sich B2B und B2C Verträge? Mehr lesen...
Jährlich verfasst die italienische Wettbewerbsbehörde einen Jahresbericht zu den wichtigsten Ermittlungsverfahren und erteilt Überblick über ihre Aktivitäten. Deutschen Händlern hilft der Bericht, wichtige Informationen über die meistverfolgten Geschäftspraktiken und einen Überblick über den italienischen Markt zu erhalten. Mehr lesen...
Retourenmanagement ist ein wichtiges und komplexes Thema im Online-Handel. Diese Komplexität nimmt beim grenzüberschreitenden Online-Handel  zu. Darüber hinaus müssen nationale Besonderheiten beachtet werden. Ein Beispiel hierzu ist die in Spanien geltende Sanktion im Falle einer verspäteten Rückzahlung beim Widerruf. Mehr lesen...
Die Grundsätze zum Versand von E-Mail Werbung sind in UK dieselben wie in Deutschland. Als Grundregel darf Email Werbung nur versendet werden, wenn Individuen ausdrücklich eingewilligt haben. Händler, die Werbung konform mit den deutschen Datenschutzvorschriften verschicken, können mit gutem Gewissen UK Kunden adressieren. Mehr lesen...