Das Landgericht Berlin hat mit Urteil v. 24.5.2007 (16 O 149/07) entschieden, dass Angebote auf dem Amazon-Marketplace im Gegensatz zu eBay-Angeboten noch keine bindenden Vertragsangebote sind. Der Unternehmer fordere lediglich zur Abgabe von Bestellungen auf, die er dann annehmen könne oder nicht (sog. invitatio ad offerendum). Belehre Mehr lesen...
Die US-Site Webware.com hat seine Leser zu den aktuellen Internet-Trends befragt und so auf der Basis von fast 500.000 Antworten die besten 100 Webanwendungen gekürt. Darunter finden sich neben den Klassikern Google (mit diversen Anwendungen) und Wikipedia auch jede Menge Startups und neue Web 2.0-Dienste. Die meisten Stimmen auf Mehr lesen...
Insgesamt 73 Logoentwürfe von 43 Graphikdesignern sind innerhalb von 3 Tagen über die Community Wilogo eingegangen. Am Donnerstag um 16:39 Uhr hatten wir den Auftrag einer Logoentwicklung für den shopbetreiber-blog.de gestartet (siehe Logo-Entwicklung 2.0: Selbstversuch von shopbetreiber-blog.de und Zwischenstand des Selbstversuchs: 36 Logos bereits nach einem Tag). Bis zur Auswahl eines Mehr lesen...
Gestern um 16:39 Uhr haben wir bei der Designer-Community Wilogo ein neues Logo für den shopbetreiber-blog.de in Auftrag gegeben (siehe Logo-Entwicklung 2.0: Selbstversuch von shopbetreiber-blog.de). Heute morgen sind 16 Stunden später bereits 21 Logos eingetrudelt. Durchaus von unterschiedlicher Qualität, aber man kann erahnen, welch kreatives Potential in der “Crowd” steckt! UPDATE: Mehr lesen...
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt… Nicht zuletzt durch Berichte der IWB und Exciting Commerce sind wir auf Wilogo aufmerksam geworden. Wilogo ist ein Web 2.0-Unternehmen, bei dem man binnen Stunden (!) verschiedene Logo-Entwürfe von Grafikdesignern der Wilogo-Community als Vorschlag erhält. Der Preis dafür beträgt zwischen 300 Mehr lesen...
Das LG München I hat mit Urteil v. 28.11.2006 (33 O 8239/06) entschieden, dass Supermärkte, die Pauschalreisen verkaufen, ihren Kunden vor Bezahlung einen passenden Reisesicherungsschein aushändigen müssen. Das Urteil ist ebenfalls relevant für Online-Reisevermittler. Auch Internet-Reisebüros dürfen nicht eine (An)Zahlung im Voraus verlangen, wenn der Kunde noch Mehr lesen...
Der Absatz über das Internet boomt und damit auch die spezifischen Probleme, die mit dieser Handelsform einhergehen. Warenversand auf der einen Seite und bargeldloser Zahlungsverkehr auf der anderen Seite führen nicht selten zu einem Interessenkonflikt zwischen Händler und Verbraucher: Niemand möchte in Vorleistung treten. Unsere aktuelle Umfrage Mehr lesen...
Wir möchten Sie nochmals auf das gemeinsame Seminar von der Wettbewerbszentrale und Trusted Shops „Fernabsatzrecht für Fachleute – Tücken des Versandhandelsrechts“ hinweisen. Die Auftaktveranstaltung in Berlin mit mehr als 30 Teilnehmern war ein voller Erfolg. In Düsseldorf (für Kurzentschlossene am 12.6.) und Frankfurt (14.6.) sind noch wenige Mehr lesen...
Um ein “besseres Image für den Konzern und ein friedlicheres Verhältnis zur Konkurrenz” zu schaffen, gibt der Media-Saturn-Konzern laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung dem umstrittenen Anwalt endlich den Laufpass: So trennt sich der Handelskonzern von dem Hamburger Anwalt Joachim Steinhöfel, der im Auftrag des Media-Marktes Mehr lesen...
Das LG Hof entschied mit Urteil v. 26.1.2007 (24 O 12/07) dass bei Internet-Auktionen, bei denen der Käufer den Preis bestimmt, die Grundpreisangabepflicht nicht gilt. Es sei nicht wettbewerbswidrig, 2 Kg Leberkäs im Rahmen einer eBay-Auktion ohne Angaben zum Grundpreis zu verkaufen. Ein Verstoß gegen § 2 Mehr lesen...