Sie haben es bestimmt schon bemerkt: Seit ein paar Wochen veröffentlichen wir hier im Blog Artikel zum grenzüberschreitenden Handel. Viele unserer Leser verkaufen ihre Waren nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch über die Landesgrenzen hinweg. Deswegen wollen wir Ihnen verstärkt auch Informationen zu den Gegebenheiten in anderen Ländern bieten.

56 Prozent der Konsumenten haben schon einmal in einem ausländischen Online-Shop eingekauft, 31 Prozent planen zumindest einen Kauf.

Der größte Vorteil: Produkte sind teilweise günstiger als in deutschen Shops. Zudem finden sich dort Marken oder Produkte, die hierzulande nicht verfügbar sind.*

Deutsche Händler erobern die Märkte

Das Potential des Cross-Border Handels erkennen auch immer mehr deutsche Online-Händler und bieten Waren über Deutschlands Grenzen hinaus an. Bisher ist es für Online-Händler jedoch schwierig, online fundierte Informationen und Rechtstipps zum Cross-Border Commerce zu finden. Deshalb verstärken wir hier im Shopbetreiber-Blog ab sofort unseren internationalen Fokus.

Branchentipps und rechtliche Informationen

Wie wird in anderen Ländern am häufigsten bezahlt? Und wohin soll ich zuerst internationalisieren? Zu diesen und weiteren Fragen bloggt ein erweitertes Autoren-Team aus internationalen Rechtsexperten von Trusted Shops im Shopbetreiber-Blog. Die Artikel über die Entwicklungen in Deutschland bleiben selbstverständlich weiterhin fester Bestandteil hier im Blog.

Die neuen Autoren:

behandeln dabei nicht nur ihre Fokus-Länder, sondern nehmen rechtliche Besonderheiten im gesamten EU-Wirtschaftsraum unter die Lupe.

Geplant sind etwa vier Beiträge pro Woche zu internationalen Rechtsthemen und Cross-Border Commerce allgemein.

Es sind bereits erste allgemeine Cross-Border Artikel online:

Aber auch schon Beiträge zu den einzelnen Ländern (klicken Sie oben einfach auf die Namen der Autoren, dann bekommen Sie eine Übersicht).

Ihre Fragen – unsere Antworten

Haben Sie Fragen zum grenzüberschreitenden Handel? Schreiben sie einfach unten in der Kommentarfeld. Gerne nehmen wir die Fragen auf und verarbeiten die Themen in einem Beitrag, der dann zeitnah veröffentlicht wird.