La Redoute verkauft jetzt auch in den USA

laredouteDer französische Mode- und Home-Products-Versender La Redoute wagt den Schritt über den großen Teich und wird seine Produkte künftig auch in den USA anbieten. Dazu bedient sich das Unternehmen des Dienstleisters ChannelAdvisor, durch den der Zugang zu Amazon und Ebay umgesetzt wird.

Ohne Webshop und eine eigene Infrastruktur verkauft La Redoute jetzt auch in den USA. Dazu nutzt das Unternehmen vor allem Amazon und Ebay als Vertriebskanäle. Das Fullfilment in die USA erfolgt von Frankreich aus.

Umgesetzt wird die US-Expansion über Marktplatz-Lösungen des E-Commerce-Dienstleisters ChannelAdvisor. ChannelAdvisor sorgt dafür, dass Produkte von La Redoute optimal in Amazon und Ebay eingebunden werden.

Die Geschäfte von La Redoute schwächeln seit geraumer Zeit. Im Mai hatte das Unternehmen bereits seine Aktivitäten in Deutschland und Österreich eingestellt. Die französische Kering-Gruppe, eine auf den Handel mit Lxusgütern spezialisierte Holdinggesellschaft und Inhaber des Versenders, hat sich zum Verkauf entschlossen. Neue Eigentümer von La Redoute seien Nathalie Balla, CEO von La Redoute, und Eric Courteille, meldet die Textilwirtschaft.