Kostenloser Download: Aufschlussreiche Studie zur Online-PR

Journalistenstudieprdienst.de hat gemeinsam mit Studenten des Studiengangs Public Relations der Fachhochschule Hannover 278 Print- und Onlinejournalisten nach ihren Wünschen und Vorlieben befragt. Davon arbeiten 90,7 Prozent für Print-Medien, 28,4 Prozent für Online-Medien, 5,0 Prozent für TV und 2,5 Prozent für den Hörfunk. Die Ergebnisse gibt es nun in einer 13-seitigen Studie zum kostenlosen Download.

Das Internet verändert noch immer den Journalisten-Alltag. Dabei werden die Anforderungen der Medien zwar nicht höher, aber sie differenzieren sich weiter aus. Weniger denn je reicht es, einfach eine generelle Pressemitteilung über einen Verteiler zu versenden. Das ist die wichtigste Erkenntnis unserer aktuellen Journalisten-Umfrage zu praktischen Aspekten der Online-PR.

Weitere Informationen und den Download als PDF finden Sie unter journalistenstudie.de.