mobiletechcon-2015Die Mobile Tech Conference in München widmete sich in diesem Jahr dem Internet of Things sowie zentalen Fragen zu User Experience im mobilen Web. Zum ersten Mal war auch Trusted Shops vor Ort. Bei einem waren sich die Speaker bei Panels und Keynotes einig: User Expecience entscheidet maßgeblich über Erfolg oder Misserfolg eines Produkts.

Mobile Tech Conference: Das positive Anwendererlebnis entscheidet über Erfolg

Ein Produkt muss in der heutigen Zeit emotional interessant für den Benutzer sein, gibt sich Leopold von Bismarck , CMO bei tado, überzeugt. Es gehe heute in erster Linie darum, dass der Anwender ein positives Erlebnis beim Nutzen des Produkts hat. Aus diesem Grund müsse ein Produkt immer auch Begehrlichkeiten beim Nutzer erwecken. „Anwendererlebnis über alles“, ergänzt daraufhin Nikolaj Hviid, CEO von Bragi. „Der Fokus bei der Produktentwicklung muss auf dem Anwendererlebnis liegen. Die Technik darf nur Dienstleister für ein gutes Erlebnis sein.“ Die beiden Manager sind sich einig: „Technologie darf nicht mehr nerven!”

Tado entwickelt smarte Heizungsregulatoren und Bragi drahtlose Knopf-Kopfhörer. Beides Produkte denen man vermutlich nicht die höchste Stufe auf einer Sexyniess-Skala zuordnen würde. Eben darum ist ein positives Anwendererlebnis extrem wichtig.

Eine Kernaussage, der auch Philipp Sackl von Mozilla zustimmt. Das Resultat von Sackls Arbeit kennen Sie fast alle: Der Firefox. Der Lead Designer zeichnet für die aktuelle Oberfläche der neusten Firefox-Version verantwortklich und hat festgestellt: „Die meisten UX- (User Experience-) Entscheidungen werden unbewusst getroffen.“ Das liege daran, dass mein schlichtweg nichts in die Welt werfen könne, dass keine UX bietet. Ähnlich wie man kein Essen gänzlich ohne Geschmack zubereiten könne.

User Experience ist das Produkt

Dass User Experience für die Steuerung der Wahrnehmung eines Produkts maßgeblich ist, führt dazu, dass jede Produktentscheidung auch automatisch Einfluss auf die User Experience und damit auf den Erfolg Ihres Produkts hat. Ein Entwicklungsprozess für eine gute UX dauert lange. Sackl gibt sich überzeugt, dass nur iteratives Arbeiten letztlich zu einer guten UX führt. Und zu einer guten User Experience gehört auch das Gefühl von Qualität und Sicherheit. Wer will schon seine Daten einem Onlineshop zur Verfügung stellen, der ihm nicht sicher erscheint.

Bei Firefox hat man festgestellt, dass Personalisierung einhergeht mit einer längeren Produktnutzung. Ein Tipp, den sich auch Shopbetreiber zu Nutzen machen könnten. Individualisierte Produktempfehlungen für bekannte Kunden auf der Startseite des Onlineshops können noch immer wichtige Kaufimpulse liefern.