Rafael Gómez-Lus

Seit 2012 Legal Expert Spain der Trusted Shops GmbH. Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zaragoza und Master in International Business an der Grenoble Ecole de Management in Frankreich. Vor seiner Tätigkeit bei Trusted Shops arbeitete er bei einer deutsch-spanischen Anwaltskanzlei in Barcelona. Er veröffentlicht regelmäßig Artikel und gibt als Experte Interviews zum Onlinehandel in spanischen Medien. (z.B. El País, Expansión, Computer Hoy, Radio Nacional de España und Cadena Cope). Zudem ist er Autor des spanischen „Manual para vendedores online“, Co-Autor des „Cross-Border E-Commerce“ und von Fachaufsätzen zum E-Commerce Recht in Spanien.

Werbemaßnahmen können zum Erfolg eines Online-Geschäfts wesentlich beitragen. Sie können aber auch zu rechtlichen Streitigkeiten führen. Für die Behandlung bzw. die Vermeidung solcher Konfliktfälle ist der spanische Werberat Autocontrol eine hilfreiche Anlaufstelle. Mehr lesen...
Compliance Programme senken die rechtlichen Risiken der Aktivitäten eines Unternehmens, indem sie verhindern, dass Rechtsverletzungen begangen werden. Zudem können sie aber auch – einer Entscheidung der spanischen Wettbewerbsbehörde zufolge – zu einer Minderung der nach einem Verstoß verhängten Bußgelder führen. Mehr lesen...
Zahlungsverzüge sind ein ernsthaftes Problem für Unternehmen. Um dieses Problem zu bekämpfen, können deutsche Firmen eine Reihen von Maßnahmen ergreifen.  Mehr lesen...
Überfüllte Geschäfte und lange Schlangen an den Kassen können viele Nerven kosten. Immer mehr Spanier entscheiden sich daher dafür, ihre Weihnachtsgeschenke bequem online zu kaufen. Welche Besonderheiten müssen zum Weihnachtsgeschäft in Spanien beachten werden? Mehr lesen...
In Spanien ist die Kontrolle missbräuchlicher AGB-Klauseln durch Verbraucherverbände nicht so stark ausgeprägt wie in anderen EU-Ländern. Ein Grund hierfür ist die fehlende Klarheit hinsichtlich der Unterlassungsklagebefugnisse der Verbraucherverbände. Ein Urteil des Obersten Gerichtshofs soll für mehr Rechtssicherheit sorgen. Mehr lesen...
Wenn Sie nach Spanien Produkte verkaufen wollen, dann müssen Sie sich mit den Besonderheiten des spanischen Rechts vertraut machen. Wir erklären Ihnen die wesentlichen Unterschiede zum deutschen E-Commerce Recht. Mehr lesen...
Ein wichtiger Bestandteil der erfolgreichen Internationalisierung eines Online-Shops besteht darin, die im Zielland meist verwendeten Zahlungsarten anzubieten. In der Studie von Observatorio Cetelem 2015 werden die Präferenzen hinsichtlich Zahlungsarten und Finanzierung der spanischen Verbraucher analysiert. Mehr lesen...
Der wachsende spanische Markt bietet zahlreiche Möglichkeiten für deutsche Online-Händler. Um im Markt zu bestehen, ist notwendig, sich über die potentiellen Kunden ausführlich zu informieren. Trusted Shops hat eine Studie über den E-Commerce in Spanien durchgeführt, um herauszufinden, was spanische Kunden von einem Online-Shop verlangen. Mehr lesen...
Es kann jedem passieren: ein kleiner Tippfehler und der im Shop angegebene Preis hat plötzlich eine Null zu wenig. Wie soll ein Online-Händler reagieren, wenn ein Kunde dieses vermeintliche Schnäppchen kauft? Kann er die Lieferung der Ware aufgrund des Preisirrtums verweigern? Dazu entschied das Gericht Erster Instanz Badalona. Mehr lesen...
Im Rahmen der Umsetzung der Tabak-Richtlinie haben viele Mitgliedstaaten nationale Regelungen erlassen, die den Verkauf von E-Zigaretten erschweren bzw. sogar ganz verbieten. Andere Mitgliedstaaten werden bald nachziehen. Bei uns finden Sie einen Überblick, wohin Sie noch verkaufen dürfen. Mehr lesen...