Glynnis Makoundou

Frankreich
In Frankreich wurde die Verbraucherrechterichtlinie bereits zum 13. Juni 2014 umgesetzt. Allerdings fehlten noch wichtige Teile wie z.B. die Muster-Widerrufsbelehrung oder das Muster-Widerrufsformular. Diese Bestandteile wurden im September nachträglich in einem Dekret umgesetzt. Wir haben die Regelungen dieses Dekrets in das französische Handbuch für Online-Händler eingearbeitet, damit Mehr lesen...
Der Einkauf im Internet boomt in Europa. Dennoch kauft die Mehrheit der Verbraucher bei Online-Shops im eigenen Land. Wie ein erfolgreicher grenzüberschreitender Handel aussehen soll und welche Hürden noch zu überwinden sind, zeigt eine INTERREG Studie am Beispiel des Gebietes rund um den Oberrhein. Mehr lesen...
Deutschland ist eines der ersten Länder, das die europäische Verbraucherrechterichtlinie in nationales Recht umgesetzt hat. In Frankreich wird noch an der Umsetzung gearbeitet. Der Umsetzungsprozess pausiert dort derzeit auf Grund der Sommerpause des Parlaments. Erfahren Sie mehr über den bisherigen Fortschritt. Mehr lesen...
Bereits am 25. Mai lief die Frist zur Umsetzung der sogenannten “Cookie-Richtlinie” der EU aus. Eine Umsetzung in deutsches Recht ist bislang aber nicht erfolgt. Aber wie sieht die Situation in Frankreich aus? Welche Regelungen gelten dort? Lässt sich die französische Interpretation auf die in Deutschland geplanten Mehr lesen...
Viele Online-Händler wissen nicht, welchen Informationspflichten sie unterliegen, wenn sie nach Frankreich verkaufen. Die Sanktionen bei Verstößen gegen diese sind aber schwerwiegend und wirken sich nicht nur auf französische Online-Händler aus, sondern auch auf deutsche, die ihre Geschäftstätigkeit auf Frankreich ausrichten. Welche Angaben sind erforderlich? Wo soll Mehr lesen...