Für Händler, die sich international ausrichten wollen, können Marktplätze ein Kanal zum erfolgreichen Markteintritt im Ausland sein. Welche Marktplätze sind in Italien relevant und wie können Sie sich diese zu Nutzen machen? Verschaffen Sie sich einen Überblick.

Welche Marktplätze sind in Italien relevant?

Die zwei beliebtesten Marktplätze in Italien sind Amazon und Ebay. Amazon wird von 63% der Marktplätze-Nutzern verwendet und Ebay von 57%. Aber trotz dieser Zahlen stellt sich die Frage, inwieweit es ratsam ist, auf Online-Marktplätzen in Italien zu verkaufen.

Eine allgemein gültige Antwort hierzu gibt es nicht.

Marktplätze können für viele verschiedene Zwecke genutzt werden:

  • Als zusätzlicher Vertriebskanal, um ein größeres Publikum zu erreichen;
  • Als Unterstützung für verschiedene Dienstleistungen (z.B. Zahlungsabwicklung oder Kundenservice);
  • Als Test-Umgebung für eigene Produkte und Marken zur Beobachtung der Reaktion des Zielmarkts.

Um besser zu verstehen, wie man das Potenzial von Marktplätzen nutzen kann und ob es sich überhaupt lohnt, auf Marktplätzen zu verkaufen, sollte man auf eine erste Analyse des Zielmarkts nicht verzichten.

Erste Schritte und Entscheidungen: Analyse des Zielmarkts

Die allererste Frage, die man beantworten sollte, ist: Wird es sich lohnen?

Natürlich kann man auch hier nie 100% sicher sein, aber anhand einer Marktanalyse kann man schon eine erste grobe Einschätzung treffen.

Zu den ersten Überlegungen gehört es, Antworten auf folgende Fragen zu finden:

  • Wie viele Nutzer sind in dem Zielmarkt auf der Suche nach Ihrem Produkt?
  • Wie stark ist der Wettbewerb für das Produkt?
  • Wie gut und preiswert ist das eigene Angebot im Vergleich zu Wettbewerbern?

Selbstverständlich ist dies nur der Beginn einer aussagekräftigen Marktanalyse. Für Hilfestellungen in diesem Bereich bieten sich professionelle Agenturen für Marktanalysen an.

Entscheidend sind auch die Kosten, die man vorhersehen kann und das Budget, das man zur Verfügung hat. Auch hier sollte man eher den konkreten Fall betrachten, aber in der Regel sind Marktplätze gute Mittel, wenn man keinen eigenen Shop in der Sprachversion hat oder erst eine Testphase in dem neuen Markt durchführen will.

Vor- und Nachteile von Marktplätzen

Marktplätze bieten sich gut als Plattform an, um die ersten Schritte in einem neuen Markt zu tätigen. Man kann dadurch ein großes Publikum erreichen und auch verstehen, wie der Markt auf bestimmte Angebote und Strategien reagiert.

Zu diesem Zweck kann man diese Kanäle als Testumgebung nutzen oder, wenn man seine eigene Marke hat, als Marketingtool.

Einige Marktplätzte unterstützen Händler bei Zahlungsabwicklungen und bei der Logistik. Insbesondere die Logistik ist in Italien nicht zu unterschätzen, da es manchmal sehr schwierig ist, bestimmte Orte schnell zu erreichen. Ein Lager für die Waren in Italien zu haben setzt einen sehr hohen Grad an Internationalisierung voraus.

Wer aber denkt, dass der Verkauf auf Marktplätzten wesentlich einfacher und weniger zeitaufwändig ist, liegt meistens falsch: Kundendienst, Retouren und andere Stolpersteine bleiben immer noch im Weg.

Außerdem muss man auch die eventuellen fixen Kosten und die Provisionen der Marktplätzte in seinem Business Plan berücksichtigen und auch die verschiedenen Optionen, die man auf Marktplätzten hat, sein Angebot zu personalisieren. Man kann z.B. nur bei einigen Marktplätzten personalisierte Fotos verwenden.

Über den eigenen Shop internationalisieren

Wer schon in der Position ist, finanzielle und zeitliche Ressourcen in den Markteinstieg investieren zu können, der sollte als Hauptkanal seinen eigenen Shop verwenden. Diese Lösung hat zahlreiche Vorteile. Man kann als selbständiges Unternehmen besser wahrgenommen werden, seine eigene Marke positionieren und bekannt machen und man hat mehr Freiheiten bezüglich der Personalisierung des Shops und der Anwendung von bestimmten Preis- und Werbeaktionen. In dieser Situation können Marktplätze als zusätzliche Vertriebskanäle benutzt werden.

Fazit

Marktplätze können für verschiedene Zwecke genutzt werden und sind bei einem Markteinstieg ein nützliches Tool, um den Markt besser kennenzulernen. Wenn man das Potential dieser Online-Plattformen aber optimal nutzen will, sollte man nicht auf eine akkurate Marktanalyse verzichten. Provisionen, Kosten und der Grad an Selbständigkeit und Personalisierung sollten dabei berücksichtigt werden. Häufig werden sich die höheren Kosten, selbständig in einem neuen Markt einzutreten, perspektivisch gesehen lohnen.

Interessieren Sie sich für den Markteintritt in Italien? Wir unterstützen Sie gern.