web_analytics_logo

Gerade in Zeiten der Krise ist die Kontrolle der Online Marketing-Maßnahmen unabdingbar für jedes Unternehmen. Dennoch tun sich viele bei der Einführung eines Analyse-Tools schwer. Doch auch diejenigen, die bereits Daten sammeln, nutzen sie noch zu wenig für die Optimierung ihrer Online-Aktivitäten.

Ein Thema, dass auch viele Shopbetreiber interessieren wird.

Shopbetreiber können nicht mehr darauf hoffen, dass die Kunden von selber in ihren Shop kommen. Werbung ist mittlerweile eine Pflichtaufgabe.

„Je messbarer eine Werbekampagne ist, desto effektiver ist sie. Deshalb unterstützen wir das Dialogforum Web Analytics“, so Thomas Karst, Geschäftsführer von Trusted Shops.

Das Dialogforum Web Analytics gibt an drei Terminen im Oktober einen umfassenden Überblick über die Voraussetzungen, Technologien, Einsatzmöglichkeiten und den Nutzen des Webcontrolling. In Hamburg, München und Köln beantworten Experten Fragen zu Testing und Targeting, Web 3.0, sowie Mobile und Video Analytics und geben Orientierung im Dschungel der bewährten Lösungen und neuen Trends.

Mittlerweile hat sich ein Vielzahl von Web-Analyse-Tools im Markt etabliert. Die Range reicht von kostenlosen Web-Anwendungen wie beispielsweise Google Analytics bis hin zu komplexen hochpreisigen Enterprise-Lösungen. Vor allem Google Analytics ist bei vielen Shopbetreibern beliebt. Es eignet sich besonders für den Einstieg in das weite Feld der Webanalyse, da es bereits über einen großen Funktionsumfang verfügt. Allerdings stößt Analytics bei umfangreichen und komplexen Marketing-Kampagnen vor allem im Bereich des Cross-Channel-Marketings an seine Grenzen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Termine im Internet auf www.webanalytics-fachforum.de.