Iphone ScreenshotSpätestens seit der Verbreitung des iPhones ist die mobile Nutzung des Internets in aller Munde. Dementsprechend hat sich die Nutzung mobiler Breitbanddienste innerhalb eines Jahres von 9,1% auf 26,4 % verdreifacht. Deswegen stellt sich die Frage, wie sich wohl gängige Onlineshops auf mobilen Endgeräten darstellen. Die Großen im Geschäft wie Otto, Amazon oder Ebay haben bereits eigens angepasste Lösungen, die sich vor allem auf die platzsparende Darstellung wesentlicher Funktionalitäten konzentrieren. Diese Versionen haben wir in einem kleinen Selbsttest genauer unter die Lupe genommen.

Besucht man den Otto-Shop mit dem Iphone findet man die gewöhnliche Startseite vor, so dass der Link zur mobilen Version, welcher irgendwo in der Hauptnavigation versteckt ist, erstmal gesucht werden muss. Anschließend bekommt man jedoch relativ kompakt die notwendigen Funktionalitäten wie Suche, Direktbestellung und Kategorien präsentiert. Schön sind die kleinen aber aussagekräftigen Navigationsbuttons am Kopf der Seite, mit deren Hilfe man immer schnell zum Warenkorb, zur Suche oder zur Merkliste springen kann.

Screenshot EbayAuf der Ebay-Startseite konnte man den Link zur mobilen Version gar nicht erst finden. Die Seite macht dann aber einen guten und übersichtlichen Eindruck mit klarem Fokus auf die Suchfunktion. Besonders gut gefällt mir die knackige Darstellung der Suchergebnisliste. Auch das Bieten und Merken geht auf dem Iphone wirklich relativ zügig!

Amazon Screenshot

Bezüglich Erreichbarkeit der mobilen Version reagiert die Amazon-Startseite vorbildlich, da Sie den Besucher direkt als Iphone-Surfer erkennt und automatisch in das angepasste Layout umschaltet. Auch die Aufbereitung der wichtigen Funktionalitäten wie Suche, Suchergebnisliste und Warenkorb geht in gewohnt guter Manier von der Hand. Auch die Links auf die Bewertungen der jeweiligen Produkte erscheinen hier nicht überflüssig, da diese sehr gut in das Layout passen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die großen Shops auf dem deutschen Markt wirklich schon gute Möglichkeiten zum mobilen Shopping-Erlebnis bieten. Optimierungsbedürftig ist jedoch noch die Auffindbarkeit der entsprechenden Versionen. Außerdem zu erwähnen sind auch noch die mobilen Seiten von billiger.de und jamba.de. Wobei Jamba mit einem wirklich tollen Auftritt glänzt, der auch sicherlich Betreiber kleinerer Onlineshops inspirieren kann.

Spielen Sie mit dem Gedanken Ihren Shop mit einer mobile-Version auszustatten, haben weitere Beispiele oder sogar schon eine mobile Variante Ihres Shops, dann schreiben Sie doch einfach einen kurzen Kommentar.